Pneumatische sequenzielle Schaltung

Airshift ist eine elektropneumatische Gangschaltung für konventionelle Handschaltgetriebe in PKW, vorzugsweise solche mit Seilzugbetätigung. Mit Airshift ist es möglich ein herkömmliches Getriebe sequenziell zu schalten.

Die Gangwahl erfolgt elektrisch über Schaltwippen am Lenkrad. Gekuppelt werden muss wie gehabt manuell. Eine Mikroprozessorsteuerung setzt den gewünschten Gang in die entsprechende Schaltsequenz um und steuert die Pneumatikzylinder, welche den den Wähl- und Schaltzug verkörpern, über Magnetventile an. Die erreichbaren Schaltzeiten sind wahrscheinlich nicht kürzer als bei einem gut geübten Fahrer. Der Grund dafür liegt in der Funktionsweise des Getriebes. Es verbessert sich jedoch die Schaltsicherheit und Reproduzierbarkeit des Schaltvorganges.

Der programmierte "Sprint"-Modus ermöglicht ein automatisches Hochschalten in den nächsten Gang bei gedrückter Kupplung, ohne die Betätigung weiterer Bedienelemente. Die Darstellung der Gänge erfolgt über eine Siebensegmentanzeige. Um unbeabsichtigtes Schalten zu vermeiden, sind unterschiedliche Sicherheitsmechanismen wie Kupplungspedalschalter und Sperrzeiten eingebaut.

Als weiter Ausbaustufen sind eine Drehzahlabfrage des Motors, eine automatisierte Kupplung und eine Zylinderabfrage vorgesehen.

ein Projekt von:

Update: 26.10.2010